Modellvorhaben Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge

 

Der Regionale Planungsverband gehört zu den 21 Modellregionen, die im Rahmen des Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge bis Oktober 2013 Anpassungsstrategien für ausgewählte Daseinsvorsorgebereiche erarbeitet haben, die dem demografischen Wandel in den Regionen Rechnung tragen. Auf kooperativem Wege wurden gemeinsam mit den Akteuren aus der Region Lösungsansätze entwickelt und diskutiert.

 

Die Akteure haben sich verständigt, folgende Handlungsfelder vertieft zu untersuchen:

  • Bildung
  • Perspektiven für ältere Menschen
  • Brandschutz
  • Erreichbarkeit/Mobilität

 

Die Ergebnisse des Modellvorhabens wurden auf der Abschlussveranstaltung am 12.11.2013 präsentiert. Ein wesentliches Ergebnis stellt die Regionalstrategie Daseinsvorsorge dar, die mit den Akteuren des MORO abgestimmt und durch die Lenkungsgruppe im Februar 2014 beschlossen wurde.

 

Die Umsetzung der Regionalstrategie wird durch zwei Pilotprojekte in der Praxis erprobt:

  • Koordiniertes Quartiermanagement im ländlichen Raum (Landkreis Meißen)
  • Gemeindeflitzer – nachhaltige und flexible Mobilität im Osterzgebirge (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

 

Die im Modellvorhaben gewählte Organisationsstruktur hat sich bewährt. Der Akteursprozess soll weiter fortgeführt werden. Hierzu fand im November 2014 ein Querschnittsworkshop statt, bei dem die Umsetzung der Regionalstrategie im Vordergrund stand.

 

Das Aktionsprogramm gehört zum Forschungsprogramm Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), betreut vom Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

 

Nähere Informationen zum Aktionsprogramm erhalten Sie über nebenstehenden Link.

 

Diese Informationen wurden am 18.12.2014 aktualisiert.

Link zum Aktionsprogramm

www.regionale-daseinsvorsorge.de

 

Auftaktveranstaltung in der Modellregion